Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

April 2018 | Jun 2018

Programm Mai 2018

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Do. 10.05. 21 Uhr
ECM artists in concert

Kristjan Randalu Trio

Kristjan Randalu (p), Ben Monder (g), Markku Ounaskari (dr)

In ein „unnameable exotic land“ (Jazz Times) entführt Sie heute ein Mann, der Piano und Präzision pur ist. Mit „kompromisslose[r] Entschlossenheit“ dringt Kristjan Randalu „zum Kern des musikalischen Ausdrucks vor..., wobei er eine sublime Technik einsetzt, um sein Ziel zu erreichen“ (Fiona Talkington, UK). Musikalisch sozialisiert zwischen Klassik, Pop und Jazz, Talinn, Karlsruhe, Stuttgart, London und New York, repräsentiert er „eine neue und aufregende Stimme in der modernen Musik“ (Peter Erskine). Obwohl Randalu kein extravaganter Showman ist, fasziniert er mit seiner Herzenswärme und Leidenschaft für die Musik und seiner ruhigen, selbstbewussten und authentischen Persönlichkeit. Dafür darf er sich mit einer Grammy-Nominierung schmücken, außerdem mit einem Preis als Solopianist beim Montreux Jazz Festival, dem Baden-Württembergischen Jazzpreis 2007, dem Elion Jazz Award 2011, dem Jazz-Album des Jahres bei den Estonian Music Awards 2012 und dem Musikpreis der Kulturstiftung Estlands 2014. Mit einer fulminanten Einspielung seiner ganz eigenen, strengen und zugleich lyrischen Musik legt der estnische Pianist jetzt sein ECM-Debüt ‘Absence’ vor. In den Studios La Buissonne im Süden Frankreichs aufgezeichnet und von Manfred Eicher produziert. Ein feinfühliges Spiel gemeinsam mit US-Gitarristen Ben Monder und dem finnischen Schlagzeuger Markku Ounaskari, ein Trio, das eigens für diese Aufnahme gebildet wurde. Als Improvisateur von ungeheurer Spielfertigkeit, den schon Herbie Hancock als „umwerfenden Pianisten” bezeichnete, fühlt sich Randalu immer wieder zu neuen Ufern und anderen Jazzmusikern hingezogen, darunter Mentoren wie die Komponisten Erkki-Sven Tüür und Tõnu Kõrvits, während Form und Dynamik seiner Stücke zugleich einen scharfsichtigen Sinn für Struktur spiegeln.

Eintritt € 24,- / Mitglieder € 12,- / Studenten € 19,-

Website: http://www.randalu.com

 

Seitenanfang