Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Feb 2018 | April 2018

Programm März 2018

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

So. 25.03. 21 Uhr

Renaud Garcia-Fons Trio

Revoir Paris

Renaud 1133.33 García-Fons (b), David Venitucci (acc), Stephan Caracci (vib, dr)

Mit seinem neuen Trio ‘Revoir Paris’ kehrt Renaud Garcia-Fons dem Mittelmeer den Rücken und richtet den Blick auf seine Heimatstadt. Der „Paganini des Kontrabasses“ nimmt uns erneut mit auf eine „grenzenlose musikalische Reise auf der Spitze des Bogens“ (Que tal Paris). Lässt „sein Instrument von der Bassgeige zur Trommel, zur Cajón, zur Oud, zur Flamenco-Gitarre, zum Cello mutieren“ (Neue Musikzeitung, Ssirus W. Pakzad). Überragende Technik, kompositorische Kreativität und emotionale Kraft sind das Markenzeichen des Weltklassekontrabassisten mit katalanischen Wurzeln. Bereits mit fünf Jahren beginnt er mit dem Unterricht an Klavier und klassischer Gitarre, um später Kontrabass am Pariser Musikkonservatorium zu studieren. Mit 21 erhält er eine Professur vom französischen Kultusminister. Früh entscheidet er sich, die Grenzen seines Instruments zu überschreiten und dem Bass eine fünfte Saite hinzuzufügen. Ein Wendepunkt, mit dem er den Kontrabass endgültig aus seiner Rolle als Begleitinstrument befreit und ihn stattdessen zu einer der improvisierenden Stimmen eines Ensembles macht. Mit dieser Innovation, sowie seinen Con Arco- und Pizzicato-Techniken, gelingt es Renaud, seinen Bass auf nie zuvor gehörte Weise zu bespielen. Dafür zeichnet ihn die International Society of Bassists mit einem Preis für die beste Solo Performance aus und die Bienal de Flamenco de Sevilla mit dem Giraddillo de Oro Preis. Für seine Alben ‘La Línea del Sur’ und ‘Méditerranées’ bekommt er 2010 und 2012 den ECHO Jazz als International Bassist of The Year. 2017 gewinnt er den BMW Welt Jazz Award. Mit den Kompositionen auf seinem neuen Album ‘La Vie devant soi’ lädt er uns ein auf eine Traumreise durch den melodischen Charme der Stadt der Bohémiens und dem lebendigen, kosmopolitischen Paris von heute: Walzer, Balladen, Jazz, klassische Musik und zeitgenössischer Groove. Dieser Spaziergang durch die Straßen von Paris wird begleitet von Renauds Bass, David Ventucci am Akkordeon und Stephan Caracci an Vibraphon und Percussion, einem Ensemble aus Virtuosen und Poeten gleichermaßen. Von ‘Montmartre en courant’ zu ‘Rue du Dragon’ ist ‘Revoir Paris’ die perfekte Melange aus Musik, Groove, Poesie und nostalgischen Klängen.

Eintritt € 38,- / Mitglieder € 19,- / Studenten € 30,-

Website: http://www.renaudgarciafons.com

 

Seitenanfang