Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Okt 2014

Programm November 2014

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Mi. 26.11. 21 Uhr
Stargastspiel

The Swallow Quintet

Steve Swallow (b), Carla Bley (hammond B3 organ), Chris Cheek (ts), Steve Cardenas (git), Jorge Rossy (dr)

"Vergleichbar den Jahresringen eines Baumes lassen sich an der Biografie Steve Swallows ganze Entwicklungsstränge des Jazz der letzten fünfzig Jahre ablesen. Piano und Trompete als Kind und mit 14 zum Bass gewechselt, dann folgten Studienjahre in Komposition an der Yale Universität. Swallow verstand sich von Anfang an als Komponist und Geschichtenerzähler, der die Innovationen von Scott LaFaro, Charles Mingus und Red Mitchell verinnerlichte und weiterentwickelte. 1960 folgte er Paul und Carla Bley nach New York und spielte schon bald im Jimmy Giuffre Trio. In Gary Burtons Band wechselte er 1970 als einer der ersten Jazzbassisten überhaupt zur Bassgitarre und war damit Wegbereiter für viele große Bassisten des Jazzrock. Seit 1978 arbeitet er in Formationen von Duo bis Big Band immer wieder mit und für Carla Bley. 1991 wurde aus dieser Arbeitsgemeinschaft mit Carla Bley auch eine Lebensgemeinschaft. Swallows aktuelles Quintett, mit Carla Bley an der Hammond B3, ist eine Art Familientreffen, an dem mit Steve Cardenas und Chris Cheek auch zwei Musiker teilnehmen, die er aus Paul Motian’s Electric Bebop Band kennt." (Quelle: Jazzfest Berlin)

Eintritt € 48,- / Mitglieder € 24,-

Website: http://www.jazzzeitung.de/jazz/2005/10/portrait-swallow.shtml

 

Seitenanfang