Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Okt 2014

Programm November 2014

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Fr. 07.11. 20:00 Uhr
BR-Klassik Mitschnitt

Junger Münchner Jazzpreis 2014

Gen What: Dominik Raab (dr), Markus Harm (as), Jan Prax (as, ss), Florian Leuschner (bs, bcl) - Andreas Feith (p), Lukas Keller (b). Silvan Strauß presents The Urban Academy: Silvan Strauß (dr), Alex Eckert (g), Daniel Stritzke (b), Lukas Klapp (keys), Sebastian Wehle (reeds), Lydia Schiller (voc). Plot: Philipp Scholz (dr), Robert Lucaciu (b), Sebastian Wehle (sax)

Einlass ab 19 Uhr 1. Band: Gen What - Würzburg. Thema, Solo, Solo, Thema. Die drei Saxophonisten ergänzen sich durch ihr scheinbar gegensätzliches Spiel zu einer abwechslungsreichen Holz-Sektion. Die Rhythmusgruppe und Bandleader Dominik Raab lassen den Zuhörer so manches Mal in Gedanken an Aufnahmen der 50er und 60er Jahre schwelgen und wirken derart geschlossen, als spielten sie tatsächlich seitdem und wie damals zusammen: Thema, Solo, Solo, Thema. 2. Band: Urban Academy - Hamburg. Jetzt hat Silvan Strauß sein eigenes Projekt gegründet, in dem er sowohl seine akademischen als auch seine urbanen Erfahrungen in Komposition und Spiel ausdrückt. Konsequenterweise: "Silvan Strauß presents The Urban Academy". Alle Mitglieder haben sich in den letzten Jahren ihre Sporen als nicht mehr ganz geheime Tipps der deutschen Jazzszene verdient und waren mit Silvan in den verschiedensten Besetzungen unterwegs, wodurch das Wort Sidemen gar nicht erst zu fallen braucht. Kompromisslos, aber nicht plump; einfach, aber nicht banal ist es ge-worden. Und wenn beim zweiten Hören der Kopf zu rattern beginnt, merkt man, dass da noch viel mehr ist. 3. Band: Plot - Leipzig. Ein Drummer, ein Bassist, ein Saxophonist – drei Künstler, die auf Muskelspiel verzichten. Ihr Maßstab ist allein die Musik. Plot suchen das Wesentliche und geben einen Einblick in bunte Seelenwelten voll Charme und Witz. Auf den Kern reduziert und frei von Eitelkeiten – aber niemals anämisch – finden sie ihren musikalischen Stand-punkt in Eigenkompositionen voll fragiler Kraft und morbider Schönheit, irgendwo zwischen Neuer Musik, älterer Musik und ganz neuer Musik. Schüler und Studenten zahlen gegen Vorlage des Ausweises 12.00 €.

Eintritt € 16,- / Mitglieder € 8,-

Website: http://www.mucjazz.de/

 

Seitenanfang