Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

April 2014 | Jun 2014

Programm Mai 2014

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Do. 15.05. 21 Uhr

Roberto Di Gioia / Wigald Boning - Hobby -Die Welttournee

Roberto Di Gioia (keys, electronics) Wigald Boning (fl, b-fl, sax, sitar, melodica, toys), Matteo Scrimali (dr), plus special guest Maria Braum (voc)

Wigald Boning: bekannt durch "RTL Samstag Nacht", "Die Doofen", "WIB-Schaukel", "Clever" und "Nicht Nachmachen!" Aber eben auch diverse musikalische Veröffentlichungen, unter eigenem Namen zuletzt "Jet Set Jazz" auf Compost Records. Roberto Di Gioia ist hochdotierter Musiker und Produzent, spielte lange Jahre bei Klaus Doldingers Passport, veröffentlichte auf Compost Records vier Alben sowie etliche Singles. Er produziert etwa Max Herre, Till Brönner und Mary Roos, spielte bzw. spielt mit Udo Lindenberg, Charlie Watts, The Notwist und Console, schrieb Songs für Samy Deluxe, Joy Denalane, Peter Kruder oder DJ Hell. Im Rahmen einer Welttournee präsentieren Wigald Boning und Roberto Di Gioia hier nun ihr jüngst gegründetes Musiklabel "Hobby". Das Vorhaben ist spektakulär: 100 Alben mit maximaler stilistischer Bandbreite wollen die beiden Neu-Plattenbosse in den nächsten 15 Jahren veröffentlichen - die ersten neun Alben liegen bereits vor. Auf der Bühne erklären Boning und Di Gioia, wie die Idee zu "21 Lieder, die Tony Marshall nicht singen wollte" oder "Die Band mit den vergilbten Fotos" entstand, wer in mühevoller Handarbeit die CD-Hüllen anfertigen muss und welcher Teufel sie ritt, für das erste Konzert ausgerechnet nach New York zu reisen. Mit Originalperücken geben die Jungfirmengründer Kostproben aus dem Album "Baroque“ zum Besten, unter anderem barockisierte Versionen bekannter TV-Erkennungsmelodien wie "Pippi Langstrumpf" und "Flipper". Für "Bildpunk" vertonen die temporären Irokesenschnittträger aus dem Stand aktuelle Boulevardschlagzeilen. Für den Halbseiden-Raga "Good Old India" wird es mit Turban und Bassblockflöte orientalisch, die New-Wave-Hits aus dem Album "Neon" werden unter strikter Vermeidung uncooler Zappel-bewegungen angestimmt. Überdies öffnen Di Gioia und Boning ihre Fotoarchive und zeigen bisher unveröffentlichtes Filmmaterial, etwa von ihrer Tätigkeit als Straßenmusiker und als Hofmusikanten im Schloss Versailles. Alles in allem: Eine komödiantische Multimediashow zwischen Selbsterfahrungsbericht und Konzert. Hobbyisten aller Länder, vereinigt Euch!

Eintritt € 20,- / Mitglieder € 10,-

Website: http://www.hobby-musik.com

 

Seitenanfang