Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Sep 2008

Programm Oktober 2008

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Do. 16.10. 21 Uhr
highlight

Bojan Z Trio 'Xenophonia'

Bojan Z (p, Xenophone), Thomas Bramerie (b), Martijn Vink (dr)

Der Belgrader Pianist Bojan Zulfikarpašiæ, kurz Bojan Z, fällt nicht nur durch seine große Musikalität auf, sondern auch durch eine verblüffende Vielseitigkeit. Klassischer Jazz, Rockmusik, Volksmusik verschiedenster (südeuropäischer) Provenienz und die auch abendländische klassische Tradition scheinen in seinem Spiel auf eine geradezu selbstverständliche Art und Weise integriert zu sein. 1968 in einem hochmusikalisches Elternhaus in Belgrad geboren, entdeckte Zulfikarpašiæ bereits als Fünfjähriger das Piano und die Gitarre und machte auf beiden Instrumenten erstaunliche Fortschritte, vor allem dank seines Gehörs mit dem er schon früh die richtigen Harmonien zu den Melodien fand, die er nachspielte. Mit dieser schon fast jazzmäßigen Attitüde entdeckte er schnell auch die Beatles, brasilianische Musik und die Klassiker Bach, Ravel und Debussy für sich. Bojan Z, einst von Henri Texier entdeckt und 2005 mit dem European Jazzprice ausgezeichnet, ist nie stehen geblieben, sondern scheint ständig auf der Suche. Dabei hat er sich stets aktiv mit neuen Umgebungen auseinandergesetzt. Und seine Musik hat dabei immer profitiert. Konsequenter kann man die Vision von einem neuen Europa nicht umsetzen. "Xenophonia", das neueste Werk, ist die einfühlsamste, komplexeste und schönste Reise durch die widersprüchlichen und gleichzeitig zusammengehörenden Teile des Balkans und Europas. Live präsentiert er "Xenophonia" mit seinem neuen Trio, bestehend aus Thomas Bramerie am Bass und Martijn Vink am Schlagzeug. "Xenophonia" wurde mit dem Jahrespreis "Les Victoires du Jazz 2007" in Paris ausgezeichnet.

Eintritt € 18,- / Mitglieder € 9,-

Website: http://www.bojanz.com

 

Seitenanfang