Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

März 2008 | Mai 2008

Programm April 2008

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Di. 01.04. 21 Uhr

Klaus Doldinger Quartet - Siggi Loch 'Love of my Life'

Klaus Doldinger (sax), Christian Elsässer (p), Henning Sieverts (b), Andi Haberl (dr).

Sie ist schon fast filmreif, die „Geschichte von Siggi und Klaus“, wie der Titel dann lauten könnte: Die Partnerschaft und Freundschaft von Siggi Loch und Klaus Doldinger, die im deutschen Musikbusiness ihresgleichen sucht. Zurück bis ins Jahr 1956 reicht sie, als der junge Siggi sich dem gerade entdeckten Jazz mit Haut und Haaren verschrieben hatte und mit dem Moped zum Düsseldorfer Amateur Jazz Festival fuhr. Hier war der junge Saxophonist Klaus Doldinger mit seinen „Feetwarmers“ und dem moderneren „Oscar’s Trio“ der Star. Als er 1962 dort ein umjubeltes Abschiedskonzert als Amateur gab, war auch Siggi Loch erstmals nicht mehr nur als Fan, sondern in offizieller Mission unterwegs: als frisch gebackener Labelmanager von Philips stürmte er hinter die Bühne, um Doldinger „in einem Anfall von Größenwahn“ (Loch), spontan und zunächst unbefugt einen Plattenvertrag anzubieten. Das daraus hervorgegangene Album „Doldinger – Jazz made in Germany“, Lochs erste Produktion überhaupt und Doldingers erste unter eigenem Namen, wurde als erste weltweit veröffentlichte deutsche Jazz-LP ein Meilenstein und Ausgangspunkt zweier Weltkarrieren. Bis 1971 blieben „Siggi und Klaus“ ein erfolgreiches Gespann, das es auf 20 Alben brachte. Und auch als Doldinger danach mit „Passport“ sein eigener Produzent wurde, blieb er Loch bis heute als enger Freund verbunden. Es kommt also nicht von ungefähr, dass Doldinger auch in Lochs opulentem, 2006 erschienenen Foto-Buch „Love of my Life“, einer Art beruflichen Autobiographie in Bildern, eine zentrale Rolle spielt. Und ebenso folgerichtig beginnt die Unterfahrt ihre Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen mit dieser „Geschichte von Siggi und Klaus“: Eine Ausstellung mit 25 dem Buch entnommenen Fotos illustriert sie, Loch erzählt sie zur Eröffnung aus seiner Sicht, und Doldinger schließlich reflektiert sie musikalisch. Natürlich im Quartett (also in der Besetzung, mit der er einst den Durchbruch schaffte) und – man glaubt es kaum – bei seinem ersten Auftritt in der Unterfahrt überhaupt.

Eintritt € 22,- / Mitglieder € 11,-

 

Seitenanfang