Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jan 2005 | März 2005

Programm Februar 2005

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

So. 06.02. 21 Uhr

BoomClack-DiggyBoomClack

Lisa Wahlandt (voc), Talkya MC (toasting, raps), Rüdiger Eisenhauer (git, synth, samples), Mario Sütel (editing, mixing), Bernhard Geigl (fender rhodes), Uli Zrenner (b), Gerwin Eisenhauer (drums).

Gerwin Eisenhauer's BOOMCLACK-DIGGYBOOMCLACK live played jazzy drum'n'bassnujazzjunglefusionfunnyoutstuff! Die Mädels und Jungs von BOOMCLACK machen live eine Musik, deren Ästhetik der elektronischen Musik des 21. Jahrhunderts entliehen wurde. Dabei benutzen Sie das Instrumentarium des letzten Jahrtausends (also echte Trommeln und Gitarren und so altmodisches Zeugs halt). Sie alle spielen fröhlich mit den Grooves der 170 bpm Schallmauer (formerly known as Jungle), mit alten Jazzstandards (die plötzlich ganz anders klingen), mit Melodien aus dem Great Brazilian Songbook und Texten von Goethe (echt wahr).... Dabei trifft man auf viele Bekannte von früher wie Tante Bossa Nova aus Brasilien, Onkel Raggae aus Kingston/Jamaica und Papa Hiphop aus der Bronx. Und die verstehen sich komischerweise ganz toll mit den jüngeren Familienmitgliedern wie Schwager Aphex Twin und seinem Bruder Photek. Nicht vergessen darf man dabei Großväterchen Jazz, der mit einer Flasche Bourbon segnend auf dem Altar sitzt und dem bunten Treiben der Buben und Mädels auf der Bühne mit einem Lächeln auf den Lippen zusieht. Manchmal tanzt der dann auch ein bisschen ....

Eintritt € 12,- / Mitglieder € 6,-

 

Seitenanfang