Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Mai 2019 | Jul 2019

Programm Juni 2019

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Di. 04.06. 20:30 Uhr

Öffentliche Abschlusskonzerte

des Jazz Instituts der Hochschule für Musik und Theater München

Jonas Brinckmann (bs), Raphael Huber (ts, ss), Thomas Ganzenmüller (Bassgeige), Sebastian Wolfgruber (dr), Daniel Laskay (sax), Win Pongsakorn (tr), Urs Hager (p), Tobias Steinrück (b), Xaver Hellmeier (dr), Alosha Uysal (ts, ss), Lars Groeneveld (cl), Leonhard Kohler (basson), Malgorzata Szewczyk (fl), Ludwig Himpsl (french horn), Boris Fatulaev (oboe, english horn), Vitaly Burtsev (p), Vincent Rein (b), Daniel Scheffels (dr)

20:30 Uhr JONAS BRINCKMANN Ensemble: JMS - Jonas Brinckmanns Quartett Sebastian Wolfgruber (dr), Thomas Ganzenmüller (violin), Raphael Huber (ss, ts), Jonas Brinckmann (bs) „Mir san vom Woid dahoam, Da Woid is schee.“ Der aus Bischofsmais stammende Saxofonist Jonas Brinckmann setzt seinem Dorf ein klingendes Denkmal und zeigt dabei, dass er den Wald vor lauter Bäumen sieht. Seine Musik ist inspiriert von der Natur, der Luft, den Erinnerungen und der Vokalmusik seiner Heimat.

21:30 Uhr DANIEL LASKAY Ensemble: Daniel Laskay Quintett Daniel Laskay (sax), Win Pongsakorn (tp), Urs Hager (p), Tobias Steinrück (b), Xaver Hellmeier (dr) Daniel Laskays 2016 in Graz gegründetes Quintett besteht aus Musikern, die in Deutschland, Ungarn, Österreich und Thailand ihre Heimat wissen und im Hardbop ihre wichtigste Inspirationsquelle finden. 2017 wurde die Band beim Žilina International Jazz Festival in der Slowakei mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

22:30 Uhr ALOSHA UYSAL Ensemble: Alosha Uysal Nonett Alosha Uysal (ss. ts), Lars Groeneveld (cl), Leonhard Kohler (basson), Malgorzata Szewczyk (flute), Ludwig Himpsl (french horn), Boris Fatulaev (oboe & english horn), Vitaly Burtsev (p), Daniel Scheffels (dr), Vincent Rein (b) In seinem Nonett lotet der Saxofonist Alosha Uysal die Gestaltungsmöglichkeiten und Klangfarbenkombinationen einer größeren Besetzung aus. Wichtig sind ihm die Kontraste. Strahlendes Blech trifft in seiner Musik auf satte Tiefen von Bassklarinette und Fagott und lichte Höhen von Querflöte oder Oboe.

Eintritt € 8,- / Mitglieder € 4,- / Studenten € 6,-

 

Seitenanfang