Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Feb 2010 | April 2010

Programm März 2010

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Do. 11.03. 21 Uhr
highlight - Enja CD Release

Trio Ivoire 'Across The Oceans'

Hans Lüdemann (p), Aly Keita (balafon), Chander Sardjoe (dr, perc).

Die europäisch-afrikanische Geschichte des TRIO IVOIRE dauert nun schon 10 Jahre. Balafonspieler Aly Keita und Pianist Hans Lüdemann lernten sich im Februar 1999 in Keitas Heimatland Côte d’Ivoire (Elfenbeinküste) kennen. Klavier und Balafon fanden sofort eine gemeinsame Sprache, das erste Konzert wurde ein großer Erfolg. Daraufhin begann Lüdemann speziell für diese Kombination zu schreiben, die sich durch den britischen Jazzdrummer Steve Argüelles zum Trio ergänzte. Der erste ganz große Auftritt war bei der EXPO 2000 im Rahmen eines europäisch-afrikanischen Projekts. Die erste CD erschien 2002 bei ENJA Records: "Das TRIO IVOIRE ist in visionärer Energie dabei, einen gänzlich eigenen Weg in der aktuellen improvisierten Musik zu markieren", schrieb die Frankfurter Rundschau. "Es hat seine Nische weniger gefunden als produziert, im Zusammentreffen dreier Individualisten auf avanciertem Niveau." 2007 wurde Steve Argüelles durch Chander Sardjoe ersetzt, der in Bangalore und Madras südindische Musik studiert hat. Die neue Besetzung gab ihr Konzertdebüt beim HIFA Festival in Harare (Zimbabwe). "Across The Oceans" heißt das neue abenteuerlustige Album, das alle Facetten zeigt, die in TRIO IVOIRE stecken: neue und jazzige Klänge, Mikrotöne und vielschichtige Rhythmen, geradlinige Instrumentals und neuartige Songs – eine einzigartige Mischung aus polyrhythmischen Strukturen und motivischer Improvisation, gespeist aus westafrikanischer Tradition, Jazz, europäischer Klassik und Minimal Music. Manches bleibt im Rahmen harmonischer Konvention, anderes bewegt sich ins Polytonale und wirft dabei ein ganz neues Licht auf das Balafon. Umgekehrt verleiht das Balafon dem Klavier ein dunkles, erdiges Timbre. Die nie versiegende, unbändige Spielfreude des Trios ist dabei immer gegenwärtig.

Eintritt € 16,- / Mitglieder € 8,-

Website: http://www.myspace.com/trioivoire

 

Seitenanfang