Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

April 2008 | Jun 2008

Programm Mai 2008

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Do. 01.05. 21 Uhr
A Trip To Brazil: 50 Years of Bossa Nova

Ithamara Koorax and Bossa Five

Ithamara Koorax (voc), Florian Riedl (sax, fl), Christian Gall (p), Pedro Tagliani (git), Matthias Engelhardt (b), Hajo von Hadeln (dr).

Ithamara Koorax wurde als Kind europäischer Einwanderer in Rio de Janeiro geboren. Schon bald stellte sich ihr musikalisches Talent heraus. Im zarten Alter von 5 Jahren spielte sie bereits Klavier und sang wunderschöne Lieder. Mit 17 hatte sie erste Gelegenheiten, mit Musik ihr eigenes Geld zu verdienen. Sie sang sich durch Jingles, Radio- und Fernsehwerbungen und als backing vocal in verschiedenen Bands. Bald wurde aus dem Geheimtipp eine gesuchte Sängerin in den Aufnahmestudios rund um Rio de Janeiro. Als wichtigste Einflüsse nennt Ithamara Musikerinnen wie Ella Fitzgerald, Elis Regina, Carmen McRae, Shirley Horn oder Elizeth Cardoso. Mit ihrer ersten Soloaufnahme "Illuminada" katapultierte sie sich in den brasilianischen Platin-Himmel. "Illuminada" war denn auch der Soundtrack für eine sogenannte "Telenovela", und in Brasilien gibts, so sagt man, praktisch nichts Wichtigeres als Telenovelas. Und wenn man da mal drin ist, so ist man berühmt, und so erging es auch Ithamara. Auftritte mit Hermeto Pascoal, Azymuth und vielen brasilianischen Stars wurden zur Tagesordnung. Es folgten weitere Hitparadenplätze mit neuen Telenovelas-Songs. Und auch in Japan wurde sie entdeckt. Dort eroberte sie das Land im Sturm und wurde zu einer der besten Jazzsängerinnen erkoren. Plattenaufnahmen mit Grössen wie Art Farmer, Jack deJohnette, Ron Carter oder Dom Um Romão kamen hinzu. Ihr hervorragendes letztes Album "Love Dance" ist ein überwältigender Erfolg und wurde beim "Down Beat Reader's Poll" zum fünftbesten Album gewählt. Selbst nüchterne Kritiker überbieten sich mit Superlativen, man spricht von "zarter Intimität, heisser Leidenschaft, magischer Musik". Da hat die Münchner Combo "Bossa Five" um den Saxophonisten Florian Riedl wirklich allen Grund sich mächtig ins Zeug zu legen, spieltechnisch auf hohem Niveau wird dieser Abend sicher ein Highlight für Freunde des Bossa und Brazil Jazz.

Eintritt € 18,- / Mitglieder € 9,-

 

Seitenanfang