Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Okt 2005 | Dez 2005

Programm November 2005

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Mi. 09.11. 21 Uhr
highlight

Aladar Pege Quartet

Aladar Pege (b), Laszlo Mako (ts), Alex Horanyi (git), Imre Köszegi (dr).

Aladár Pege wurde 1939 in Budapest geboren und gehört seit langem zu den vielseitigsten Persönlichkeiten des ungarischen Musiklebens. Vater, Großvater und Urgroßvater - alle spielten sie Bass, er spielt ihn seit dem sechzehnten Lebensjahr. Er studierte klassische Musik am Béla Bartók Konservatorium und an der Franz Liszt Akademie in Budapest. Seit 1963 hat er sich dem Jazz verschrieben, hat auf nahezu allen großen internationalen Festivals gespielt, war mit Größen wie Dexter Gordon, Albert Mangelsdorff oder Herbie Hancock im Studio. Als einer der größten lebenden Jazzbassisten hatte er sowohl eine Professur für klassischen Bass als auch für Jazzbass inne und es ist schwerlich ein zweiter Bassist vorstellbar, der so selbstverständlich einen Bogen spannt von Bach zum Bop. Mit phänomenaler Technik, die allerdings nie zur seelenlosen Virtuosität verkommt und unerschöpflichem Ideenfluss führt er den Bass an die Grenzen seiner Möglichkeiten; er ist ein Meister des Arco-Spiels, kombiniert schnelle Läufe mit mehrstimmigen Passagen und durchklingenden Flageoletts. Mit seinen Bandkollegen (Saxofon, Piano und Schlagzeug) spielt der "Paganini des Kontrabasses" einen Mix aus Swing, Bebop, Jazzrock, Latin und Blues.

Eintritt € 14,- / Mitglieder € 7,-

 

Seitenanfang