Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Aug 2003 | Okt 2003

Programm September 2003

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Sa. 20.09. 21 Uhr
soundcarving between acoustic shapes & modified loops

Christoph Stiefel's Envelope Generator

Christoph Stiefel (p, präp-p, synth., live-elec), Björn Meyer (e-bass, live-elec), Marius Peyer (dr, perc, live-elec), Johannes Enders (sax).

Ein E.G. (Hüllkurvengenerator) bestimmt in einem Synthesizer den zeitlichen Verlauf eines Klanges bezüglich Lautstärke, Klangfarbe, Tonhöhe etc. und bestimmt so massgeblich das klangliche Resultat, den Sound. Analog dazu geht es in der Musik von C.S.E.G. weniger darum, konkrete Inhalte (auskomponierte Songs, fertige Grooves etc.)vorzutragen, sondern mehr darum, mit Inhalten zu spielen, die bezüglich Dynamik, Klang, Struktur, Orchestraton und Harmonik so zu modulieren (improvisierenderweise), dass das Resultat nicht voraussehbar ist. Interplay also nicht nur mit den akustischen Instrumenten, sondern auch mit Einbezug der live-Elektonik, die alle 3 Musiker beherrschen und in ihr Spiel integriert haben. C.S.E.G. kreiert auf diese Weise seine eigene Art von Crossover zwischen zeitgenössischer Clubmusik und Jazz, zwischen Ethno-Einflüssen und Industrie-Grossstadtstimmungen, zwischen lyrischen, harmonischen Pasagen und dissonanten Klangstrukturen. Die drei Schweizer haben für ihr Gastspiel in der Unterfahrt den Münchner Saxophonisten Johannes Enders eingeladen.

Eintritt € 14,- / Mitglieder € 7,-

 

Seitenanfang