Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Okt 2002 | Dez 2002

Programm November 2002

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Di. 05.11. 21 Uhr
& Mi. 06.11.

Australian Nights

Von der australischen Jazzszene ist hierzulande wenig bekannt. Wie auch? Zu weit und teuer ist die Reise. Die Entfernung hat aber auch ihr Gutes: Es gibt eine Art entspannte Neugier auf den Jazz von Downunder. An die Jazztraditionen gehen Musiker der kreativen australischen Szene – auch aufgrund anderer ethnischer Konstellationen - erfrischend und unbelastet heran. Vor allem in Sydney gibt es eine kleine aber sehr vitale Szene aus der sich 2 Formationen auf den langen Weg von Downunder in die Unterfahrt gemacht haben. This project is assisted by the Australia Council, the Australian Government's arts funding and advisory body, through its Audience Development Division.


 

Seitenanfang

Di. 05.11. 21 Uhr
Jazz from Down Under

Sandy Evans Trio

Sandy Evans (tenor, soprano sax), Brendan Clarke (bass), Toby Hall (drums).

In der zeitgenössischen australischen Jazzszene kommt man an der Saxofonistin und Komponistin Sandy Evans nicht vorbei. Große Erfolge hatte Sie mit der international bekannt gewordenen Band 'Clarion Fracture Zone' und war in diesem Ensemble auch in der Unterfahrt zu hören. Sie ist Mitglied des Ensembles 'Ten Part Invention' und 'The Catholics'. In der Vergangenheit gab es Auftritte mit Han Bennink, Odean Pope, Horace Tapscott, Andrew Hill und Mark Helias. Ihre ausgedehnten Tourneen in Australien, Europa, Kanada und Asien brachten sie zu vielen der bedeutenden Jazzfestivals und Clubs, u.a. zu WOMAD, zum Brecon Festival, zum Edinburgh Festival, zur Knitting Factory in New York sowie zum Huddersfield Contemporary Music Festival. Sie war in Rundfunksendungen des WDR, des BBC und der Australian Broadcasting Corporation zu hören. Vor kurzem vollendete sie 'Testimony', ein 90-minütiges Musiktheaterstück über das Leben und die Musik von Charlie Parker, welches unter der Leitung Paul Grabowskys zusammen mit dem Australian Art Orchestra als Teil des Sydney Festivals 2002 in der Oper von Sydney aufgeführt wurde.

Eintritt € 12,- / Mitglieder € 6,-

 

Seitenanfang