Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jan 2018 | März 2018

Programm Februar 2018

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Fr. 16.02. 21 Uhr

The Killing Popes

Frank Möbus (g), Kit Downes (keys), Dan Nichols (keys), Phil Donkin (b), Oli Steidle (dr)

Mit den Killing Popes kommt heute ein „Avantgarde-Jazz-Hardcore-Hybrid“ (Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft) in die Unterfahrt. Gegründet von einem „der innovativsten jungen Jazzer“, Oliver Steidle. Obwohl er sich musikalisch vor allem zwischen frei improvisiertem Jazz und Neuer Musik bewegt, geht es dem „Drummer, der mit Feingefühl und Ökonomie alle Fäden in der Hand hält“ stets um die Klarheit der Klänge. Noch die komplexesten Rhythmen werden bei ihm verständlich, einfache Musik mit einer starken Aussage ist sein erklärtes Ziel. Wie wenigen gelingt es ihm, das richtige Verhältnis von Sound und Energie zu finden. Der Neue deutsche Jazzpreis-Gewinner von 2008 und 2010 aus der aktuellen Berliner Avantgarde ist bekannt durch seine Zusammenarbeit mit Der Rote Bereich, Peter Brötzmann, Philm, SoKo Steidle und Klima Kalima wie auch Louis Sclavis, Aki Takase, Alexander von Schlippenbach, Trevor Dunn und Andrea Parkins. Die Killing Popes sind sein Versuchsfeld für die Entwicklung neuer rhythmischer Ideen und die Möglichkeit, Musikstile miteinander zu verweben, die ihn in seiner Jugend geprägt haben: HipHop, Punk, Grindcore. Musikstile, die zudem einen stark gesellschaftskritischen Charakter besitzen, wie der Jazz in seinen besten Jahren. Mitbegründer der Band war Bassist Petter Eldh, heute lässt aber Phil Donkin den Bass wummern. An der Gitarre brilliert Frank Möbus, sonst Leader des Projekts Der Rote Bereich. Kit Downes ist BBC Jazz Award Rising Star an den Tasten und Leader des Trios Troyka und The Enemy. Und Keyboarder Dan Nicholls macht sich frei von aktuellen Aufnahmen mit The Stobes. „The Killing Popes are an outstanding example about what is Jazz today” (Nic Jones, All about Jazz, New York).

Eintritt € 20,- / Mitglieder € 10,- / Studenten € 16,-

Website: http://oliversteidle.com/killing-popes

 

Seitenanfang