Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jan 2018 | März 2018

Programm Februar 2018

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Sa. 10.02. 21 Uhr

David Krakauer & Kathleen Tagg

‘Breath and Hammer’

David Krakauer (cl), Kathleen Tagg (p)

Der Grammy-nominierte New Yorker Klarinettist David Krakauer und die südafrikanische Starpianistin Kathleen Tagg stellen heute ihr neuestes genreübergreifendes Duoprojekt ‘Breath & Hammer’ vor. David Krakauer gilt als einer der größten Klarinettisten der Welt und zugleich wichtigsten Erneuerer im modernen Klezmer. Kathleen Tagg hat schon auf vier Kontinenten gespielt, komponiert und produziert, unter anderem in der Carnegie Hall und New Yorks Lincoln Center, und sich an einer Vielzahl von Klassik-, Weltmusik- und Multigenre-Aufnahmen und interdisziplinären Programmen von Südafrika bis Los Angeles beteiligt. Mehr noch als in ihrem vorigen Recitalprogramm ‘Beyond Crossover’ konzentrieren Krakauer und Tagg sich mit ihrem neuen Programm auf ihre einzigartigen Sounds. Beide bemühen sich ständig darum, die Klänge und Rollen ihrer Instrumente neu zu definieren und weit über die Grenzen des traditionellen Klarinetten- und Klavierkonzerts hinauszugehen. Mittels improvisativer Spieltechniken erweitern sie die Bandbreite klanglicher Möglichkeiten ihrer Instrumente. Krakauer etwa experimentiert mit circulären Atemtechniken an der Klarinette, und Tagg spielt ihr Klavier schonmal wie Harfe, Zither, Cello oder Trommel. In ihr Programm von Eigen- und Fremdkompositionen von Kinan Azmeh bis Claude Debussy, Roberto Rodriguez und John Zorn integrieren sie Loops und Samples und verschmelzen damit Einflüsse von Jazz und Klassik und Klezmer, Elektronik und Weltmusik. Diese vielfältigen und scheinbar disparaten musikalischen Einflüsse vermischen sich zu etwas völlig Neuem, einer hybriden Kunstform, die die Kulturen der Vergangenheit und Zukunft verbindet. „The Tagg-Krakauer duo took the room by storm as they presented one of the most remarkable concerts I have ever attended anywhere in the world. (…) Far more than ‚a multicultural journey‘; it entered into the heart of humankind exploring connective artistic tissues while teasing out and celebrating the differences ...This was music-making at its best: joyful abandonment without a trace of inhibition“ (Jeffrey Brukman, CUE Magazine).

Eintritt € 24,- / Mitglieder € 12,- / Studenten € 19,-

Website: http://www.krakauertaggduo.com

 

Seitenanfang