Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jan 2018 | März 2018

Programm Februar 2018

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Fr. 09.02. 21 Uhr
Jazz UK

Alan Benzie Trio

Alan Benzie (p), Andrew Robb (b), Marton Juhasz (dr)

Mit seinem Mix aus fließenden Lyrics, spontaner Kreativität und explosiver Energie ist Alan Benzie eines der aufregendsten Jazztalente Großbritanniens. Seinen musikalischen Weg beginnt der Pianist und Komponist mit 8 Jahren an der klassischen Geige. Als Teenager entdeckt er das Jazzpiano, inspiriert von Begegnungen mit dem schwedischen Trio EST. Mit 17 Jahren wird er BBC Scotland Young Jazz Musician und Stipendiat des Bostoner Berklee College of Music. Heute mit 27 Jahren ist er als erster Brite Preisträger des Billboard Award des Berklee College of Music und stellt sich damit in eine Reihe mit früheren Preisträgern wie der japanischen Pianistin Uehara Hiromi und den Saxophonisten Jaleel Shaw und Walter Smith III. Das Alan Benzie Trio gründet er 2013, zusammen mit dem Bassisten Andrew Robb und dem Drummer Marton Juhasz. Andrew Robb ist BBC Scottish Young Jazz Musician 2009 und Preisträger der BassEurope Jazz Competition 2016 und spielt mit Benzie seit dessen 13. Lebensjahr zusammen. Marton Juhasz war Benzies Komillitone am Berklee College of Music und ist Drummer of the Year der JazzMa Leserumfrage 2014 und 2015 und Preisträger des Foundation for Hungarian Percussion Culture Award. Mit ihrem 2015 erschienenen Debütalbum ‘Traveller's Tales‘ begeisterten die Drei Kritiker und Publikum unter anderem auch beim London International Jazz Festival und dem United Europe Jazz Festival. Die Musik des Trios ist sowohl im europäischen wie auch im amerikanischen Jazz verwurzelt. Die Kompositionen sind geprägt von Einflüssen aus impressionistischer Klaviermusik, schottischer und japanischer Volks- und Filmmusik. Inspiriert ist die Musik von heimischen schottischen Weisen wie auch von realen Reisen und Benzies Liebe zur japanischen Animation. Die enge Freundschaft der Triopartner verleiht der Musik obendrein ein ganz besonderes Etwas. „Tasteful and well-judged, this trio makes a terrific team ... [Benzie] has created a set of memorable tunes and his playing, plus that of his colleagues, is exemplary throughout. There is a radiance and beauty about this music and ‘Traveller’s Tales’ deserves to bring Benzie to the attention of the wider jazz public“ (The Jazz Mann).

Eintritt € 20,- / Mitglieder € 10,- / Studenten € 16,-

Website: http://www.alanbenzie.com

 

Seitenanfang