Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Okt 2016

Programm November 2016

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Fr. 11.11. 20:00 Uhr
BR-Klassik Mitschnitt

Junger Münchner Jazzpreis 2016

1. Leo Betzl Trio: Leo Betzl (p), Maximilian Hirning (b), Bastian Jütte (dr) 2. Marc Doffey Quintett: ​Sabeth Pérez (voc), Marc Doffey (ts, cl, bcl), ​Bertram Burkert (g), Thomas Kolarczyk (b), Fabian Rösch (dr) 3. Trio.Diktion: Antonia Hausmann (tb), Matti Oehl (sax), Philip Frischkorn (p), Jakob Petzl (b)

Bereits zum vierten Mal wird der Junge Münchner Jazzpreis im Jazzclub Unterfahrt vergeben. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dieter Reiter und ausgewählt von einer hochkarätigen Fachjury stehen heute erneut drei vielversprechende Nachwuchsbands im Finale.
Leo Betzl Trio
Das Leo Betzl Trio besticht vorrangig durch Eigenkompositionen, aber auch durch moderne Standard-Arrangements und eine Mischung aus sphärischen, teils impressionistischen Klängen, tighten Grooves und filigranem Swing. Betzls Klavierspiel erklingt einfühlsam, kreativ und virtuos. Maximilian Hirnings Bassspiel erscheint flächig, schwebend und auf das Wesentliche reduziert. Und Sebastian Wolfgrubers Schlagzeugspiel glänzt durch schier unendlichen Ideenreichtum, gepaart mit einer unverkennbar einzigartigen rhythmischen Exaktheit. Vom traditionsbewussten Klaviertriosound bis zu teils freieren Formen und Klängen experimentieren die Musiker auf höchstem rhythmischen und harmonischen Niveau.
Marc Doffey Quintett
Sichtweisen und Denkstrukturen sind mindestens genauso zahlreich wie die Möglichkeiten, sich darüber auszudrücken – mit Worten und mit Klängen. Diesen Umstand macht sich das Marc Doffey Quintett zu Nutze und schöpft sowohl kompositorisch als auch in Interpretation und Improvisation aus dem musikalischen Reichtum, den jeder einzelne der fünf Künstler mitbringt. In virtuoser Form dieser Herangehensweise liefern sie damit fünf verschiedene Perspektiven. Zu Prosa aus der Feder der Sängerin Sabeth Pérez steuert jedes Bandmitglied eine Komposition bei, die sich alle im Idiom des modernen und lyrischen Jazz bewegen.
Trio.Diktion
Diese vier Leipziger Musiker finden eine einzigartige Musiksprache. Inspiriert von Kammermusik der klassischen Romantik, Broadway-Songs und aktueller Singer-Songwriter-Musik entwickeln sie verträumte Miniaturen. Ernste und melancholische Momente treffen auf Witz und Humor. Kurze bis ins Detail durchdachte Kompositionen wechseln sich mit langen und freien Improvisationen ab. Die so entstehende Musik klingt facettenreich, mal nach Kunstlied, mal nach Jazzsong und mal nach moderner Filmmusik. Die ungewöhnliche Besetzung lässt dabei verschiedene musikalische Welten vor den Ohren der Zuhörer entstehen.
Einlass ab 19 Uhr.

Eintritt € 15,- / Mitglieder € 7,50 / Studenten € 12,-

Website: http://www.mucjazz.de

 

Seitenanfang