Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Mai 2016

Programm Juni 2016

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Sa. 04.06. 21 Uhr
BR-Klassik Mitschnitt - 'Remembering John Taylor'

Fred Hersch Trio

Fred Hersch (p), John Hébert (b), Eric McPherson (dr)

Fred Hersch, ein Poet des Jazz Pianos, gibt sein Debüt in der Unterfahrt. Vor einigen Jahren war in der 'New York Times' von einer neuen Jazz-Bewegung zu lesen - von einer Welle hochexpressiver Musik, die Emotion wichtiger nimmt als technische Perfektion und Virtuosität, und die auch gegenüber anderen Traditionen wie Klassik oder Folk offen ist. Als Vertreter nannte man junge Pianisten wie Brad Mehldau oder Ethan Iverson - und als stillen Innovator Fred Hersch, bei dem beide einst studierten. Herschs Musik kombiniert Eleganz und Feuer, Intimität und Intensität, basiert auf Jazz wie klassischen Musiktraditionen und passiert stets kreativ und aus dem Moment heraus. Seine Trio-Aufnahmen aus dem legendären New Yorker 'Village Vanguard' wurden mit denen Bill Evans mit Scott LaFaro und Paul Motian verglichen. Das Programm des heutigen Abends widmet er dem Briten John Taylor, der 2015 während eines Konzertes überraschend verstarb und eine prägende Figur des modernen Jazz-Pianos war.

Eintritt € 32,- / Mitglieder € 16,- / Studenten € 26,-

Website: http://fredhersch.com/

 

Seitenanfang