Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Sep 2010

Programm Oktober 2010

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Do. 28.10. 21 Uhr
ACT: Jazz Night - Songs of the Falling Feather

Josefine Cronholm Quintet

Josefine Cronholm (voc, git), Jonas Berg (p, synth), Gustaf Ljunggren (git, lapsteel), Gunnar Halle (tp), Thommy Andersson (b).

"Ich bin inmitten eines großen Waldes aufgewachsen. Du konntest schreien, ohne dass dich jemand hört, das ist etwas Wundervolles. Für mich begann alles mit Stille, mit der Stille der Natur um mich herum. Das wird immer tief in mir verwurzelt bleiben," erzählt Josefine Cronholm, die aus Schweden stammende Sängerin und Komponistin, die allerdings seit vielen Jahren in Kopenhagen lebt. Wer ihr ACT-Debüt "Songs of the Falling Feather" hört, versteht schnell, was sie mit dieser Verwurzelung meint: Lange hat man keine Sängerin mehr gehört, die so betörend Stille hörbar machen kann. Cromholms klare, helle Stimme kommt aus dem Nichts, entwickelt und umgarnt dann Klänge und Melodien mit einer Ruhe, die ihresgleichen sucht. Cronholms Songtexte sind von vielen persönlichen Erfahrungen aufgeladen, denen man eine Vorliebe für impressionistische Malerei anhört: "Ich hatte schon immer eine Art geheimnisvollen impressionistischen Maler in meinem Kopf“ erzählt die Sängerin. „Die Songs fanden mich, nicht umgekehrt." "Die stille Schönheit von Schneeflocken bestimmt diese Musik. Jede Tonflocke ist wunderbar, erklingt und vergeht, erschafft melancholische Ruhe, poetische Wetterleuchten. Josefine Cronholms Schöpfung verwirklicht eine finnische Redewendung: "Gott schuf zwar die Zeit, aber von Eile hat er nichts gesagt."

Eintritt € 16,- / Mitglieder € 8,-

 

Seitenanfang