Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Mai 2013 | Jul 2013

Programm Juni 2013

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Sa. 15.06. 21 Uhr
Travel Diaries

Max von Mosch Trio

Max von Mosch (sax), Matthias Pichler (b), Jonas Burgwinkel (dr)

"Absolut melodieverliebt." So beschreibt die Süddeutsche Zeitung die Musik des 33-jährigen Saxophonisten Max von Mosch, der laut SZ zu einer „festen Größe des deutschen Jazz“ geworden ist. Ursprünglich in der Münchner Jazzszene groß geworden, zog es ihn bald zum Studium nach Amsterdam und schließlich in die USA. In den spannungsgeladenen und von musikalischen Gegensätzen sprühenden Metropolen New York und Boston entwickelte er seinen unverwechselbaren musikalischen Stil, bei dem amerikanische Tradition und skandinavische Moderne Hand in Hand gehen. Zurück in der Heimat hat er in den vergangenen zwei Jahren von Berlin aus verschiedene Projekte ins Leben gerufen, darunter auch das Trio mit dem österreichischen Bassisten Matthias Pichler und dem Kölner Schlagzeuger Jonas Burgwinkel. Was auf den ersten Blick wie ein klassisches Saxophontrio aus-sieht, entpuppt sich schon nach den ersten Tönen als ein einzigartiges musikalisches Zusammenspiel dreier individueller und doch mühelos harmonierender Akteure. Travel Diaries: eine Kollektion musikalischer Kostbarkeiten, ein akustisches Tagebuch, das von Reisen, fernen Orten und exotischen Begebenheiten erzählt. Mit Moschs agilem Tenor- und Sopransound, Pichlers kraftvollem Basspizzicato und Burgwinkels atemberaubenden Schlagwerkfähigkeiten entwickelt sich ein Sog, der einen unwiderstehlich ins Innere des musikalischen Geschehens zieht. Trotz aller Experimentierfreude geht dem Trio der Bezug zu Groove, Melodik und Harmonik nie verloren. Ein unvergessliches Hörerlebnis! (Peter Schubert)

Eintritt € 15,- / Mitglieder € 7,50

Website: http://www.maxvonmosch.de

 

Seitenanfang

Sa. 15.06. 19:00 Uhr
Lounge neben Jazzclub Unterfahrt

Let's talk about......JAZZ

Diesmal laden die beiden Musikjournalisten und Jazzkenner Oliver Hochkeppel und Ssirus Pakzad jemanden in ihre Lounge, dessen Karriere sie von den ersten Schritten an verfolgt und begleitet haben. Der Gautinger Saxofonist Max von Mosch gehörte Anfang des vergangenen Jahrzehnts mit dem Quartett Max.bab zum heißesten jungen Act der Münchner Szene und war laut Kritik eine „große Hoffnung des deutschen Jazz“. Max.bab gibt es noch immer, aber daneben hat sich von Mosch Erfahrungen und Anregungen bei Auslandsstudien und –aufenthalten unter anderem in Amsterdam, in den USA und in Kanada sowie bei fremden und eigenen Projekten gesucht. Zuletzt gründete er gar ein Orchester, das fast eine Art All-Star-Band des jungen deutschen Jazz ist. Viel Stoff für ein anregendes Gespräch. Um 19:00 Uhr in der Lounge neben dem Jazzclub Unterfahrt. Eintritt frei. Reservierung empfohlen.

Eintritt € 0,01

 

Seitenanfang