Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jan 2013 | März 2013

Programm Februar 2013

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Sa. 09.02. 21 Uhr

Christian Lillingers GRUND

Christopher Dell (vib), Achim Kaufmann (p), Tobias Delius (sax), Pierre Borel (sax), Jonas Westergaard (b), Robert Landfermann (b), Christian Lillinger (dr)

Improvisierende Musiker sollten einen Grund haben, bevor sie zu spielen anfangen. Einen guten Grund – wie etwa dringende Klänge, die rausmüssen – und gleichzeitig auch eine gute Grundierung, wie sie in der Berliner Szene der Schlagzeuger Christian Lillinger für zahlreiche Besetzungen bereithält. Er ist bei Hyperactive Kid dabei, im Rolf Kühn Tri-O, bei Frank Gratkowski, John Schröder, Joachim Kühn, er spielt im Duo mit Günter Baby Sommer und mit vielen mehr. Von den über 1000 Freunden auf seiner Myspace-Seite dürften die meisten ihn tatsächlich persönlich kennen. Bei den Musikern von GRUND handelt es sich um Christian Lillingers persönliche Traumbesetzung. Die Musiker kennen sich aus verschiedenen Formationen und haben alle hohe internationale Anerkennung erlangt. GRUNDlage sind Kompositionen, die alles zulassen und den Solisten (in diesem Falle: allen) uneingeschränkten Platz lassen. Das bedeutet: Energiefelder innerhalb einer Improvisation nehmen zur gleichen Zeit an Spannung zu und ab. "Ich sehe diese Band als ein kompromissloses Organ", so der Bandleader. GRUNDs Grundmaterialien sind von komplexer Struktur, verlangen dem Hörer einiges an Konzentration ab, bereichern ihn aber zugleich mit einer Fülle von Licht.

Eintritt € 20,- / Mitglieder € 10,-

Website: http://www.myspace.com/christianlillinger

 

Seitenanfang

Sa. 09.02. 23:30 Uhr

Club Diskographique

Von James Brown, Chic, Miles Davis, Jan Delay & Ella Fitzgerald über Guru, Lenny Kravitz, LaBrassBanda, Lift & Eric Prydz bis zu Gil Scott-Heron, St. Germain, Sting, Amy Winehouse und vielen anderen. Aufgelegt von Marc Trefz und visuell begleitet von Conni Lechner. Der Club Diskographique knüpft namentlich an die ersten Diskotheken in Europa an, die ab 1941 im Untergrund von Paris entstanden, als die französische Metropole von den Nazis besetzt war. Musikalisch geht die Reise des Club Diskographique mal ins Zeitgenössische, mal bis in die 70er Jahre zurück und bringt dabei tanzbare Perlen aus Dancefloor Jazz, Funk‘n Soul, Disco, Jazzrock, Jazzhop, Weltmusik und Ambient zum Klingen. Wir freuen uns, Dich bei gemütlicher Jazzclub-Atmosphäre und feiner Gastronomie zu begrüßen. Eine Sitzplatzreservierung ist nicht notwendig. Der nächste Termin: samstags 23. März 2013.


 

Seitenanfang